Реклама | Adv
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
  • Rotator
Сообщения форума
Реклама | Adv

T26E3 Eagle 7: Die Antwort auf die deutschen schweren Panzer

Дата: 27.10.2021 11:38:35
View Postbavbar, on 27 October 2021 - 11:02 AM, said:
Sorry Zapfhan aber verbessere mich wenn ich falsch liege. War es nicht so, dass die Amerikaner Panzer mit mehr pen benötigten um Tiger und Panther zu durchschlagen? Der Sherman mit seiner 75 Millimeter Kanone war für die Panzerung der Deutschen zu schwach. In WoT ist das anders. Von daher finde ich meine Frage schon berechtigt.

Zapfhan:  Mit der 75mm M3 des M4A1 hat man frontal mit der AP Granate keine wirkliche Chance gegen den Tiger I. Beim Panther hat man wenn dann nur auf der Unterwanne eine Chance aber auch nur dann, wenn er nicht winkelt. Mit der später eingeführten 76mm Kanone auf Versionen wie dem Easy8, hatten sie schon eine brauchbare Kanone gegen Tiger und Panther, besonders da diese ja deutlich seltener anzutreffen waren als z.b. ein Panzer IV o.ä. Dabei sollte man auch nicht auslassen, dass die Amerikaner durch die Luftüberlegenheit auch andere Optionen zur Zielbekämpfung von solchen Panzern hatten als nur die direkte Konfrontation von Panzer zu Panzer. Klar konnte ein Tiger I oder Panther auf größere Distanz die Sherman Panzer und co bekämpfen aber die späteren Versionen waren nicht wehrlos gegenüber den deutschen Katzen und konnten diese auf ~1000m bekämpfen.  Die 76mm Kanone wurde ja auch noch in Jagdpanzern wie der M18 Hellcat verbaut die sich bei ihrer Besatzung großer Beliebtheit erfreute. Natürlich ist mit bewusst, dass später die 90mm M3 für den M36 gewählt wurde (und auch eine Option für die schweren Panzer war) um die Panzer auf längere Distanz bekämpfen zu können. Daher wurde der M26 dann schließlich auch mit dieser Kanone ausgestattet 

Реклама | Adv